Sankt Nikolaus passt sich auch dieses Jahr an die Gesundheitskrise an

Freiburg, 29.09.2021 – Das erste Dezember-Wochenende steht in Freiburg wie üblich im Zeichen des Besuchs des Bischofs von Myra. Wie bereits im letzten Jahr wird jedoch der Umzug erneut nicht stattfinden können. Die meisten anderen Aktivitäten werden beibehalten, und die Bevölkerung wird sich ebenfalls an der Rede des Stadtheiligen erfreuen können, deren Form allerdings noch zu definieren bleibt.

Auch in diesem Jahr muss sich das Nikolausfest aufgrund der gesundheitlichen Situation neu erfinden. Das Organisationskomitee des traditionellen Festes hat entschieden, im Rahmen des Möglichen, einen Teil der Veranstaltungen am ersten Dezember-Wochenende beizubehalten. Das endgültige Programm wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Die aktuellen Gesundheitsmassnahmen verunmöglichen jedoch die Organisation des traditionellen Umzugs - auch wenn der Stadtheilige nicht auf seine mit Spannung erwartete Ansprache verzichten wird. Abgesagt werden muss hingegen auch der Sankt-Nikolaus-Markt im Burgquartier.

Das Organisationskomitee verfolgt die Entwicklung der Gesundheitsmassnahmen mit Aufmerksamkeit. Das Komitee dankt der Bevölkerung für ihr Verständnis.


 
 

Organisationspartner

 
 
 

Kommunikationspartner

 
 
 
 

Donatoren des Kollegiums St. Michael

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Sponsoren rund um das Kollegium St. Michael, die es ermöglichen, den Erlös in Hilfswerke fliessen zu lassen, welche auf lokaler Ebene benachteiligte Kinder unterstützen:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Medien